DEUTSCH - GEORGISCHES ZENTRUM
FÜR INTERNATIONALE BEZIEHUNGEN


Home
DGZ
Aktuelles
Patenschaft
Aktivitäten
Georgien
Kutaissi
GDZ
Mitgliedschaft
Reisetipps
Linkliste
Kontakt
Impressum

Studieren in Deutschland:

Wiederholt werden wir angesprochen, welche Voraussetzungen eine georgische Person mitbringen muss, um in Deutschland zu studieren.
Wir haben deshalb hier eine Liste mit uns bekannten Voraussetzungen zusammengetragen.
Bitte beachten Sie, dass die einzelnen Bedingungen für das Studium von Uni zu Uni
und von Bundesland zu Bundesland verschieden sind!

Erstens:
Georgisches Reifezeugnis/Abi

Zweitens:
Nachweis, welche Aufnahmeprüfung an einer georgischen Uni bestanden wurde

Drittens:
Nachweis, von wann bis wann an einer georgisches Uni studiert wurde.
Ein Studium in Deutschland ist nur möglich, wenn die betreffende Person diesen Studiengang auch in Georgien mindestens 2 Jahre studiert hat.

Viertens:
Nachweis, wo und wie lange die betreffende Person am Deutschunterricht teilgenommen hat.
Am besten ist, wenn die betreffende Person schon in Georgien das sog. “Kleine Deutsche Sprachdiplom” abgelegt hat. In diesem Fall kann unter Umständen der hier in Deutschland abzulegende DHS-Test (Dt-Hochschulsprachprüfung) entfallen. Der DHS-Test ist ebenfalls von Uni zu Uni unterschiedlich.

Fünftens:
Alle Unterlagen müssen übersetzt und von einem deutschen Notar beglaubigt werden.

Sechstens:
Nachweis über die eigene Finanzierung des Studiums in Deutschland. Die aktuellen Voraussetzungen erfragen Sie bitte per Email bei der Deutschen Botschaft in Tbilissi: deut.bot.tbilissi@access.sanet.ge        Botschaftshinweise
oder
einen Bürgen in Deutschland . Gemeint ist damit die sog. Verpflichtungserklärung, die in der Ausländerbehörde gestellt wird. Mit der Verpflichtungserklärung übernimmt der deutsche Bürge nach §84 Ausländergesetz die Kosten für den Lebensunterhalt und nach §§82,83 Ausländergesetz die Kosten für die Ausreise.
Achtung! Mit dieser Verpflichtungserklärung übernimmt der deutsche Bürge die Haftung mit seinem Privatvermögen für die betreffende georgische Person. Die Verpflichtungserklärung kann nicht zurückgenommen werden.
Sprechen Sie mit der zuständigen Ausländerbehörde und unterschreiben Sie nur eine begrenzte Verpflichtungserklärung, sonst gilt sie während der gesamten Dauer des Studiums.
Konkret: Kosten, die weder von der Krankenkasse noch von der Haftpflichtversicherung der betreffenden georgischen Person übernommen werden, müssen Sie als deutscher Bürge tragen.

Wir möchten Sie noch auf das Diskussionsforum auf der www.georgienseite.de hinweisen. Hier können Sie eigene Beiträge kostenlos reinstellen. Dieses Diskussionsforum wird sowohl von Deutschen als auch sehr intensiv von hier lebenden Georgiern besucht. So können georgische Studenten / Au Pair Mädchen etc. schnell Kontakte knüpfen, Informationen erhalten und austauschen.

| DGZ | Aktuelles | Veranstaltungen |