DEUTSCH - GEORGISCHES ZENTRUM
FÜR INTERNATIONALE BEZIEHUNGEN


Home
DGZ
Aktuelles
Patenschaft
Aktivitäten
Georgien
Kutaissi
GDZ
Mitgliedschaft
Reisetipps
Linkliste
Kontakt
Impressum

Der Naturpark Sataplia

9 Kilometer nordwestlich von Kutaissi befindet sich das Wald-Naturschutzgebiet auf dem Berg Sataplia. Hier stehen gewaltige Kiefern, wachsen Buchsbaum, Buche, Kirsch-Loorbeerbaum und der Relikten-Baum Dselkwa.
In die Tiefe des Berges, eines erloschenen Vulkans, führt eine grosse Karsthöhle mit Stalaktiten und Stalagmiten, die zur Besichtigung des unterirdischen Reiches zugänglich gemacht wurde. Vom Ausgang der Höhle führt ein wunderschöner Waldweg zurück zum Eingang der Höhle. Vom Weg hat man einen herrlichen Blick über die Landschaft der Kolchis. In der Ferne ist die Akademie von Gelati zu sehen.

Etwa 300 m vor dem Eingang zur Höhle kann man noch die Spuren alter Echsen, den Dinosauriern, sehen.

Fotos: Anja Bronny

Vor Millionen von Jahren war hier - in der Rioni-Niederung - eine Meeresbucht, an dessen Ufer bei der Nahrungssuche eine Herde von gigantischen vor historischen Lebewesen vorbeizog.

Die Pfoten der Dinosaurier hinterliessen tiefe Abdrücke im Uferschlamm, die noch heute zu sehen und zu besichtigen sind.

Sowohl die Höhle als auch die Abdrücke wurden von dem Naturfreund Kutaissis P. Tschabukiani entdeckt.

| Home | DGZ | Kutaissi | Sehenswürdigkeiten | Umgebung | Motsameta |